schule eppendorf

GRUND- UND STADTTEILSCHULE EPPENDORF

klein anfangen - gemeinsam wachsen - groß rauskommen

Bionik

Wie viel Gewicht kann ein Klettverschluss tragen?

Bionik_Logo_nethelerAcht kleine und große Wissenschaftler der Klassen 3 bis 6 experimentieren seit März einmal wöchentlich im Biologieraum mit Frau Dr. Wasle, um zu verschiedenen Themen zu forschen.

„Bionik kennen lernen“ heißt dieses Projekt, das von der Dr. Heinrich Netheler Stiftung finanziert wird und dem Zweck dient, die Bionik bekannter zu machen.

In Hamburg dürfen an diesem Pilotprojekt je eine Grundschule, eine Stadtteilschule und ein Gymnasium teilnehmen. Umso mehr freuten wir uns, als die Wahl auf unsere Schule.

Ziel des Projekts ist es, den Kindern der Klassenstufen 3 bis 6 einen Einblick in die wissenschaftlichen Hintergründe der Bionik zu geben. Über forschendes Lernen erfahren und erkennen die Kinder zunächst Zusammenhänge zwischen moderner Technik und biologischen Vorbildern. Die intensive Beschäftigung mit diesem Thema öffnet den Horizont, um die Denkweise der Bionik anzunehmen.

Themen sind zum Beispiel:

  • Sauber ohne Schrubben – geht das?
  • Kann man mit Luft Gewichte heben?
  • Leicht und gleichzeitig stabil – ein Gegensatz?
  • Wie viel Gewicht kann ein Klettverschluss tragen?
  • Fischflosse und Zange – was verbindet sie?
  • Falten machen stabil – stimmt das?

Toll an diesem extra Kurs im Rahmen unserer Förderung von besonderen Begabungen ist der altersübergreifende Unterricht. Alle SchülerInnen betonen einstimmig, dass es ihnen sehr viel Spaß macht miteinander zu experimentieren, zu diskutieren und sich gegenseitig zu unterstützen. Die älteren Schüler waren überrascht, dass sie sich mit den jüngeren absolut auf „Augenhöhe“ zum Thema unterhalten können.

Bionik

Es wäre schön, wir könnten auch im nächsten Jahr wieder so einen Kurs anbieten. Dann bräuchten wir allerdings einen Sponsor, der sich sehr gerne ab sofort an unsere Schulleitung Herrn Heine wenden kann (Tel. 428822-100).

Alle Kinder der GSE drücken die Daumen!