schule eppendorf

GRUND- UND STADTTEILSCHULE EPPENDORF

klein anfangen - gemeinsam wachsen - groß rauskommen

Unsere Kooperationspartner

Koop1Im Kontext unserer Berufsorientierungskonzeption stellen die Kooperationspartner quasi das I-Tüpfelchen dar. Kein Unterricht kann das leisten, was eben die externen Partner im Stande sind, zu leisten. Schüler_innen brauchen reale Einblicke in die Berufsfelder und Möglichkeiten, ihre Vorstellungen mit den Anforderungen der Arbeitswelt abzugleichen, und sie brauchen kompetente Begleiter, die sie dabei unterstützen. Von daher sind wir sehr bestrebt, ein Netz von unterschiedlichsten Angeboten zu spannen, dass den Bedarfen unserer Schüler_innen gerecht wird und das schulische Angebot sinnvoll ergänzt. Zurzeit stehen uns folgende Partner mit ihren Hilfen zur Seite:

.

.

HochbahnLogoKoopWir alle kennen und nutzen die HOCHBAHN AG und schätzen ihre Kompetenzen im öffentlichen Personen-Nahverkehr. Nicht alle wissen aber, dass das Unternehmen als einer der größten Arbeitgeber und als großer Ausbildungsbetrieb in Hamburg tätig ist. Seit Sommer 2013 sind wir Partner in der Berufsorientierung. Schnuppertage und Betriebspraktika-Plätze u. a. gehören dazu. Weitere Informationen zum Ausbildungsangebot des Unternehmens finden Sie direkt unter: http://www.hochbahn.de

.

AurubisKupfer ist sein Metall und jeder von uns lebt recht komfortabel damit, auch wenn wir es nicht immer und überall sehen. Ein Leben ohne Kupfer ist also undenkbar.  Umso mehr freuen wir uns, dass der AURUBIS-Konzern, der größte Kupferproduzent Europas und im Kupferrecycling international führend, uns als Partner in der Berufsorientierung zur Seite stehen wird. In Hamburg gehört der Konzern zu den bedeutendsten Ausbildungsbetrieben. Weitere Informationen zu dem Ausbildungsangebot finden Sie unter: http://www.aurubis.com/de/karriere/

.

JuagenturKompetenz und Erfahrung pur, das ist das Markenzeichen der BERUFSBERATUNG. Seit Beginn an ist die Berufs-beratung Partnerin unserer Schule. Im Rahmen der Neu-ordnung der BOSO wurde diese Abteilung 2013 in die JUGENBERUFSAGENTUR einge-gliedert, um noch intensiver und ganzheitlicher die Zielgruppe beraten zu können. Für uns bedeutet dies mehr Präsenz und regelmäßige Sprechzeiten in der Schule. So können wir  unsere gemeinsamen Bemühungen und Aktivitäten noch enger miteinander abstimmen.
Weitere Informationen  finden Sie unter: http://www.hamburg.de/jugendberufsagentur/

.

StMarkusMitten im Herzen der Stadt und in unmittelbarer Nähe zur Schule liegt eine der modernsten Senioreneinrichtungen Deutschlands – das Seniorenzentrum St. Markus. Das städtische Umfeld prägt in positiver Weise die Atmosphäre des Hauses. Wir freuen uns, dass wir mit der Kooperationsbeziehung dazu beitragen und die vielen Angebote im und um das Seniorenzentrum herum ergänzen können. Unsere Schüler können dort erleben und erfahren, wie Pflege, Betreuung und Hilfen das Leben der Senioren bereichert und erleichtert – und wie umfangreich und sinnstiftend das Berufsfeld der Pflege gestaltet ist. Weitere Informationen: http://www.martha-stiftung.de/pflege/st_markus.php

.

vocatiumWer könnte es nicht besser, Schüler_innen und Anbieter von Ausbildungsplätzen zusammen zu bringen, als das erfahrene INSTITUT FÜR TALENT-ENTWICKLUNG. Mit ihrer Berufsmesse Vocatium und dem Eltern-Schüler-Tag Parentum sind sie zu einem unersetzlichen Bindeglied und Partner der Schulen geworden.
Weitere Infos finden Sie unter: http://www.erfolg-im-beruf.de/vocatium-hamburg.html

.

Bevor es zu einer Berufswahlentscheidung kommt, stehen die Fragen an: Was kann ich, wo liegen meine Fähigkeiten, wer hilft? Um bei der Beantwortung behilflich zu sein, kooperieren wir mit derzeit mit den freien Trägern GRONE und JUGENDBILDUNG HAMBURG. Im Auftrage der BOSO-Servicestelle, führen sie mit und für uns diverse Module durch. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.jugendbildung-hamburg.de/ + https://www.grone.de/gesellschaften/

.

NetzwerkBOManche Schüler_innen brauchen besondere Unterstützung und Integrationshilfen. Das NETZWERK B.O: hat das Ziel, Stärken und Ressourcen von Schüler_innen mit sonder­päda­go­gischem Förderbedarf zu erkennen und zu fördern, sie umfassend über ihre beruflichen Möglichkeiten zu informieren und zu beraten sowie ihren Übergang von der Schule ins Arbeitsleben zu unterstützen. Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie direkt unter:
http://www.nbo-hamburg.de/

.

Welcher Lehrer könnte die Berufswelt nicht besser erklären als ein Lehrer einer Berufsschule. Seit vielen Jahren kooperieren wir bereits erfolgreich mit der BERUFLICHEN SCHULE 02. Ein Team arbeitet bei uns in der Schule und unterstützt uns im Fachunterricht Arbeit und Beruf und in der Beratung der Abgangsschüler_innen. Zusammen mit der Berufsberaterin und dem schulischen Koordinator bilden sie das schulische BOSO-Team. Weitere Informationen finden Sie direkt unter: https://www.bs02-hamburg.de/

.

Unterstützend sind auch all die vielen ehrenamtlichen Schülercoaches des Projektes STARTHILFE unterwegs. Träger dieses Angebotes ist die AWO. Schüler_innen, die in schulischen und lebenspraktischen Angelegenheiten Unterstützung wünschen, werden beraten, betreut und in die Berufswelt begleitet.
Damit werden auch die Berufsfindungsaktivitäten der Schule sinnvoll ergänzt.
Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.starthilfe-hamburg.de/

 

.

Kaum ein anderes Thema beschäftigt uns tagtäglich mehr als die Frage, wie sehe ich aus, wie wirke ich auf mein Gegenüber, was kann ich tun, um gut auszusehen? Nicht unverständlich ist es daher, dass die Kosmetik zur Alltags-beschäftigung dazu gehört, und auch in der Berufswahl junger Menschen attraktiv ist. Mit der Hamburger Berufsfachschule für Kosmetik –  haben wir eine Partnerin gefunden, die sowohl in der Ausbildung sehr erfahren, als auch mit ihren Praxisfeldern in der Lage ist, unsere Schülerinnen und Schüler in lebenspraktischen und berufsorientierenden Themen zu unterstützen. Wer mehr erfahren möchte, findet sie hier: http://www.die-hbk.de/